Moonlight School

Der Grund für meinen Aufenthalt in Nepal war nicht nur meine Neugier für das Land und die Kultur, sonder auch die Möglichkeit in der Moonlight School in Kathmandu zu unterrichten. 

Nepal zählt zu den ärmsten Ländern der Welt und viele Menschen haben keinen Zugang zu Bildung. Staatliche Schulen gibt es nur sehr wenige. Privatschulen hingegen viele, aber der Schulbesuch in diesen Einrichtungen kostet sehr viel Geld. Viele Eltern können es sich deshalb nicht leisten ihre Kinder in die Schule zu schicken und Jahr für Jahr landen diese auf der Straße um zu betteln. 

Um dem entgegenzuwirken und auch Kindern aus armen Verhältnissen eine Chance auf eine Zukunft zu geben, hat die Familie Koirala im Jahr 2009 die Moonlight School gegründet. Eine Non-Profit-Organisation bei der Schülerinnen und Schüler eine pädagogisch wertvolle und vor allem kostenlose Grundschulbildung erhalten. Und nicht nur das - sie haben außerdem die Möglichkeit sich in kreativen Fächern wie Tanz, Musik und Kunst zu entfalten. 

Momentan besuchen 62 Kinder die Moonlight School, von der 1. bis zur 6. Klasse. Ein engagiertes Team an fest angestellten Lehrerinnen ermöglicht den Schülerinnen und Schülern einen wissensvermittelnden Unterricht. 

Wenn man hier einige Zeit mit den Kindern verbracht hat, merkt man, wie glücklich und dankbar sie sind, die Moonlight School besuchen zu dürfen. Viele von ihnen haben große Träume. Sie wollen Arzt/ Ärztin, Lehrer/ Lehrerin oder Musiker/ Musikerin werden. Ziele, die für diese Kinder, nicht so leicht zu erreichen sind, wie für manch andere. Doch ohne die Moonlight School wären diese Träume vielleicht einfach im Staub der Straßen von Kathmandu verschwunden. 

Die Moonlight School wird ausschließlich durch Spenden finanziert und ist deshalb für jede Unterstützung dankbar.

Hilfsmittel können sowohl in Form von Sachspenden, oder auch als finanzielle Spenden übermittelt werden. Dadurch konnte zum Beispiel nach dem Erdbeben im Jahr 2015 ein neues Schulgebäude errichtet werden, da das alte vollkommen zerstört wurde. Die Kosten für ein Jahr Schulbildung betragen pro Kind 300 USD. Auch Volunteers sind an der Schule immer herzlich willkommen.

Ich selbst durfte für ein Monat Teil dieses großartigen Projekts sein, dessen Ziel es ist, noch vielen weiteren Kindern den kostenlosen Zugang zu Unterricht zu verschaffen, aus Überzeugung, dass jedes Kind ein Recht auf Bildung hat.  

Deshalb bitte ich euch, auch euren Familien und Freunden von der Moonlight School zu erzählen, damit die Kinder in Nepal auch in Zukunft träumen können.

 

Weitere Informationen findet ihr hier: 

http://www.moonlight.org.np/

https://www.facebook.com/moonlightfoundationnepal/

Ich stehe auch gerne für Fragen zur Verfügung oder stelle auch gerne den Kontakt zur Schule her ;) 

 

Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt, das hier zu lesen!

 

Alles Liebe,

Niki

People of Nepal

Nepal is a diverse country and home to multiple religions, race, tribes, and cultures. The country with over 100 ethnic groups is a melting pot of many languages and ethnicity.

It is often said that while you first come to Nepal for the mountains, you return for the people. And that's the truth.

Nepali Wedding

Visited two traditional weddings at the first day of my stay in Nepal. Great experience!

Here are some impressions of this crowded and colorful celebration: